Leistungen 2017-11-27T07:22:56+00:00

Unsere Leistungen

Die Orthophysio ist eine physiotherapeutische Institution, welche eine umfassende, kompetente und individuell abgestimmte physiotherapeutische und sportphysiotherapeutische Behandlung anbietet.

Öffnungszeiten:

Montag -Freitag 07:00 – 18:00
Samstag nach Absprache

+41 76 308 37 47

Die Spezialisten für Ihre Physiotherapie

konservative und postoperative Behandlung von:

  • Knieverletzungen (Kreuzband, Seitenband, Meniskus, Knorpel)
  • Schulter- und Ellenbogenverletzungen
  • Hüftverletzungen
  • Sprunggelenksverletzungen
  • akute und chronische Muskel- und Sehnenverletzungen
  • akute und chronische Wirbelsäulenverletzungen
  • postoperative Behandlungen bei Gelenkersatz (Schulter-, Hüft-, Knie-, Sprunggelenksersatz)

Therapieformen

gesund und zufrieden in die Zukunft, physiotherapeutische Betreuung von A bis Z

In der modernen physiotherapeutischen Behandlung ist die aktive Rehabilitation nicht mehr wegzudenken. Häufig kann der Patient schon direkt nach einer Verletzung oder Operation damit beginnen. Mit adäquaten Übungen kann der Heilungsverlauf optimiert werden. Sekundäre Probleme, wie Kraftverlust oder Bewegungseinschränkungen, können so vermindert werden. Durch gezieltes Training kann der Patient die fünf Konditionsfaktoren (Kraft, Beweglichkeit, Ausdauer, Schnelligkeit und Koordination) wieder optimal aufbauen.

Dank der engen Zusammenarbeit mit den Update Trainingszentren steht der Physiotherapie der gesamte Fitnessbereich zur Verfügung. Stellt sich heraus, dass ein langfristiges Training für den Patienten sinnvoll ist, steht einem nahtlosen Übergang in ein Fitness-/ oder Krafttraining nichts im Wege.

Sportphysiotherapeuten arbeiten mit Sportlern aller Alters- sowie Leistungsgruppen zusammen. Die Sportler, die sich bei körperlicher Aktivität akut verletzt haben oder sich von einer solchen Verletzung erholen, können durch den Sportphysiotherapeuten individuell oder in Gruppen behandelt und betreut werden.

Sportphysiotherapeuten müssen im Spitzensport zudem die Fähigkeit besitzen, den Leistungssportler über eine spezielle Bewegungsanalyse oder spezifische Trainingsprogramme verletzungsfrei zu halten. Sie sind zunehmend länderübergreifend tätig und betreuen Sportler, die international trainieren und an Wettkämpfen teilnehmen.

Die manuelle Therapie beschäftigt sich mit der Diagnostik und Behandlung von Funktionsstörungen der Gelenke, Muskeln und Nerven und ihrer pathologischen Folgeerscheinungen, welche auf Störungen der Arthrokinematik (Bewegungsabläufe innerhalb eines Gelenks) zurückzuführen sind.
Mittels der manuellen Therapie können Schmerzen sowie funktionelle, reflektorische und reversible strukturelle Bewegungseinschränkungen der Gelenke behandelt werden.

Passive Anwendungen werden vom Physiotherapeuten durchgeführt und dienen als Ergänzung zur aktiven Bewegungstherapie.
Mögliche Formen beinhalten die Anwendung von Massagen, Wärme oder Kälte (Thermotherapie), Ultraschall und Strom (Elektrotherapie) oder Wasser (Hydrotherapie).
Die Wirkungsweise ist je nach Art der Anwendung, Temperatur oder auch Intensität unterschiedlich und abhängig von der Zielsetzung.

Bei der manuellen Lymphdrainage handelt es sich um eine spezielle Massagetechnik, mit der Lymphstauungen und Schwellungen im Gewebe beseitigt werden können. Sie beinhaltet sowohl die manuelle Lymphdrainage als auch bei Bedarf die Kompressionstherapie mit Bandagen.

Das Ziel der Triggerpunkttherapie ist die Beseitigung sogenannter „myofaszialer Triggerpunkte“. Diese sind lokal begrenzte Muskelverhärtungen in der Skelettmuskulatur, die lokal druckempfindlich sind und von denen übertragene Schmerzen ausgehen können. Die therapeutischen Möglichkeiten richten sich hauptsächlich auf die gezielte Reduktion/Deaktivierung der permanent kontrahierten Muskelfasern sowie die anschliessende nachhaltige Prophylaxe dieser dauerhaft verkürzten oder fehlbeanspruchten (ungünstige Arbeitshaltung, mangelhafter Trainingszustand, etc.) Muskeln.

Als Möglichkeiten bieten sich je nach betroffenem Muskel an: spezifische manuelle physiotherapeutische Behandlungstechniken, Behandlung durch Akupressur oder Nadelungen des Triggerpunktes mit Akupunkturnadeln (Dry Needling).

CPM steht für eine inzwischen weltweit etablierte Therapieform, die mit Hilfe motorisierter Bewegungsschienen für alle grösseren Gelenke und Gliedmassen betrieben wird. Um den positiven Einfluss der CPM-Therapie auf den Heilungsverlauf nach operativen Eingriffen oder Verletzungen am Gelenk maximal auszuschöpfen, sollte möglichst früh postoperativ, idealerweise direkt nach einer Operation mit den passiven Bewegungsübungen begonnen werden. Dies ist die Phase, in der aktive, muskulär betriebene Bewegungsübungen noch ausgeschlossen sind. Teilweise wird die Therapie schon in der Aufwachphase nach der Operation eingeleitet, während sich der Patient noch im Halbschlaf befindet.

Bei der radialen Stosswellentherapie werden energiereiche und hörbare Schallwellen ausserhalb des Körpers mechanisch erzeugt und mit einem Applikator auf die Haut aufgelegt.Die Wellen dringen maximal drei Zentimeter ins Gewebe ein und breiten sich dort kugelförmig (radiär) aus. Dabei entstehen mikroskopisch kleine Gewebeverletzungen, die den Stoffwechsel und die Durchblutung ankurbeln. Durch die vergrösserten Poren strömen entzündungshemmende und heilungsfördernde Stoffe nach aussen und leiten den Heilungsprozess ein.

Angewandt wird die Stosswellentherapie vor allem bei Sehnen- und Muskelverletzungen wie Tennisellbogen, Patellaspitzensyndrom, Kalkschulter, Muskel-Zerrungen, Triggerpunkte, Achillessehnenreizung, Fersensporn, Sehnenansatz-Schmerzen.

Tarife Physiotherapie

Behandlungskosten mit ärztlicher Verordnung

Die Preise für ambulante physiotherapeutische Leistungen sind in einem Tarifvertrag mit den Militär-, Invaliden-, Unfall- und Krankenversicherern geregelt. Als Grundlage der Preisberechnung für physiotherapeutische Leistungen dient der Taxpunktwert.
Die Krankenversicherung entschädigt die physiotherapeutischen Leistungen, die im Rahmen der Grundversicherung erbracht werden. Die Selbstkosten für Patienten bestehen aus einem festen Jahresbetrag (Franchise) und 10 % der die Franchise übersteigende Kosten (Selbstbehalt). Die Franchise ist in den Vertragsbestimmungen der persönlichen Krankenversicherung geregelt.

Behandlungskosten ohne ärztliche Verordnung

Wenn Sie unsere Dienste ausserhalb von Versicherungsleistungen und ohne ärztliche Verordnung beanspruchen möchten, tragen Sie die Kosten selber.

Unsere Preisliste

Physiotherapie (Befund, indiv. Behandlung, Instruktion) 50 Minuten CHF 115,–
Physiotherapie 25 Minuten CHF 60,–
Individuelle Trainingsplanung 50 Minuten CHF 120,–
Triggerpunktbehandlung / Dry Needling 25 Minuten CHF 60,–
Kinesiotaping (Befund und Instruktion inkl. 1 Rolle Tape) 25 Minuten CHF 75,–